E H K M N P Q R T V W

VLUOTA

Very Large Universal Orbital Telescop Array (Abk.). Ein Hardwareschema mit dem sich ein skalierbares Feld von allen derzeit denkbaren Sensoren zu einem in variablen Größenordnungen konfigurierbaren Teleskop realisieren lässt. Es gilt die Regel: Je mehr Sensoren und je weiter gestreut, desto größer die Leistung. Erprobt bereits im 20. Jahrhundert auf der Erde mit Radioteleskopen wie dem VLA (Very Large Array). Findet seinen Einsatz während der Odyssee von Bina Femaroll und Cat Tschippitea im System Messier 89.

Cf. Messier 89, Ratatouille am Ende des Horizonts, Paradiesische Botschaft