wortmarke knotenpunkte
bildmarke knotenpunkte-kristall
eine ausstellung mit sieben künstlerInnen an sieben orten in nordrhein-westfalen
startseite | projektbeschreibung | künstler | museen | veranstalter | sponsoren | presse
deutsch | english
impressum

Grußwort

ARCHIVIERTE VERSION DER PROJEKTSEITE

Seien Sie herzlich willkommen

dem Kultursekretariat NRW Gütersloh, das sich seit etwa vier Jahren in seiner Virtuellen Galerie (www.kunstnetznrw.de) mit einer besonderen Ausprägung der zeitgenössischen Kunst beschäftigt: der Netzkunst, einer künstlerischen Arbeitsweise also, in der das Internet die zentrale Rolle spielt. Dieses Medium nimmt einen immer höheren Stellenwert innerhalb unserer Gesellschaft ein, so dass wir mit Neugier und Aufmerksamkeit auch die künstlerische Auseinandersetzung damit verfolgen. Mit dem Projekt „Knotenpunkte – Sieben KünstlerInnen an sieben Ausstellungsorten in Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich unsere Institution erstmalig in Form einer Ausstellung und ergänzt damit die bisherige Arbeit.

Nach der Publikation des „Gütersloher Netzkunstbuches“, der Realisierung der Virtuellen Galerie im Kunstnetz NRW, also nun eine Ausstellung im „Real Space“. Im Sinne der Vernetzung kultureller Institutionen, die im Zentrum unserer fördernden Tätigkeit steht, erschien es uns als folgerichtiger Gedanke, dass die „Knotenpunkte“ nicht an einem Ort stattfinden können. Das Konzept definiert somit sieben Ausstellungsorte mit ganz unterschiedlichem Charakter und verbindet sie für den Zeitraum des Projekts real und virtuell. Doch dies ist nicht das einzige Merkmal, das die „Knotenpunkte“ von der Mehrzahl sonstiger Ausstellungen unterscheidet. Hinzu kommt, dass die beteiligten sieben KünstlerInnen mit der Produktion eines Werkes für das jeweils gastgebende Museum betraut wurden. Es ist dies in Zeiten immer knapperer Budgets der Versuch, dennoch die kulturpolitische Verantwortung auch für besonders junge Kunst zu übernehmen.

Das Kultursekretariat NRW Gütersloh möchte sich an dieser Stelle für die besondere Großzügigkeit und Unterstützung seitens der Kunststiftung NRW und der Landesregierung Nordrhein-Westfalen bedanken. Besonderer Dank gilt auch dem Kurator Matthias Weiß und den beteiligten KünstlerInnen und Museen.

Sascha Büttner Stiftung Künstlerdorf Schöppingen
Jens Brand Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna
Richard Kriesche Skulpturenmuseum Glaskasten Marl
Carlo Zanni Kunstmuseum Ahlen
Ilona J. Plattner Museum der Stadt Gladbeck
Cornelia Sollfrank Märkisches Museum Witten
Mouchette Museum für Gegenwartskunst Siegen

Wir hoffen, dass dieses großartige Kunstjahr, in dem mit „Skulptur Projekte Münster 07“ auch Nordrhein-Westfalen international eine Hauptrolle spielt, um eine Facette bereichert wird, und wünschen den „Knotenpunkten“ und unseren KünstlerInnen viel Erfolg und ein ebenso zahlreiches wie aufgeschlossenes Publikum.

Meinolf Jansing
Geschäftsführer